Ingrid Schiller bei „KUNST findet STADT“

Ingrid Schiller

Ingrid Schiller ist eine ausgesprochen vielseitige Künstlerin, technisch wie thematisch, wobei sich in allen Schaffensphasen einige typische Konstanten ausmachen lassen: die expressive Leuchtkraft und der Respekt vor, ja, die Liebe zum Lebendigen – Menschen wie Tieren.

Ingrid Schiller im Atelier BiClaMo

Den Gefahren, die von den Menschen für Natur und Umwelt ausgehen, tritt sie als Künstlerin genauso konsequent entgegen wie als Bürgerin; sie prangert diese Missstände mit ihren Ausdrucksmitteln an: mit Worten, Gemälden und Installationen.

Gemälde

Apropos Worten: Ingrid Schiller ist auch Kinderbuch Autorin, und ist gerade dabei, den zweiten Band über die Abenteuer ihrer Heldin Ondula fertigzustellen. Ondula ist eine süße kleine Nixe, die zwischen den Elementen Luft und Wasser hin- und hergerissen ist.

Ingrid Schiller bei „KUNST findet STADT“

Anders als bei vielen Künstlern, deren Malerei im Laufe ihrer Entwicklung immer abstrakter werden, lässt sich bei Ingrid Schiller beobachten, dass sich ihre Gestaltung zunehmend einer vielfältig verdichteten und stilisierten Gegenständlichkeit öffnet; durch das Verweben von unterschiedlichsten Materialien und Medien und deren mehrschichtige Bearbeitung erzielt Ingrid Schiller eine nachgerade hypnotisch sphärische Wirkung. ( Hartmut Stroth)

Gemälde mi Pferd